Linux Mint 17.1 Cinnamon und Mate fertiggestellt

Popularität

Seit der im Juni veröffentlichten Version Linux Mint 17 möchten die Mint-Entwickler nur noch die Ubuntu-LTS-Versionen als Grundlage für ihr Derivat nutzen. Linux Mint 17.1 baut auf einem Kernel 3.13 sowie den Paketen aus Ubuntu 14.04 auf und wird bis ...

Auf Chromium-Basis: Opera 26 stabil für Linux

Popularität

Das Paket erhält ausserdem automatisch Updates und sollte auch auf Ubuntu-Derivaten wie Linux Mint problemlos funktionieren. Für die Benutzer anderer Linux-Distributionen als Ubuntu wie Fedora, Debian, Opensuse oder Arch erlaubt die Opera-Lizenz ...

Linux- und Open-Source-Rückblick für KW 48

Popularität

In wenigen Tagen kommt die finale Version von Linux Mint 17.1. Ein Debian-Fork, der sich Devuan nennt. Ab sofort gibt es ARMv8-Gene-X-C1-Entwickler-Systeme mit Ubuntu 14.04 LTS. Mageia 3 ist offiziell in die digitale Rente geschickt. Fedora 21 RC 1 ist ...

Linux Mint 17.1 veröffentlicht

Popularität

Erst vor kurzem hatte das Linux-Mint-Team seine Release-Strategie umgestellt und beschlossen, als Basis seiner Linux-Distribution nur noch solide Ubuntu-Versionen mit Langzeitunterstützung zu verwenden. Das jetzt freigegebene Linux Mint 17.1 ...

Apache Software Foundation und NSA als Open-Source-Partner

Popularität

Das heute von vielen Distributionen wie Red Hat Enterprise Linux, SUSE Linux Enterprise Server und Debian eingesetze Sicherheits-Framework Security-Enhanced Linux (SELinux), hatte seine Anfänge bei der NSA. Im September 2011 stellte die NSA die ...

NSA partners with Apache to release open-source data traffic program

Popularität

The NSA has long worked hand-in-glove with open-source projects. Indeed, Security-Enhanced Linux (SELinux), which is used for top-level security in all enterprise Linux distributions - Red Hat Enterprise Linux, SUSE Linux Enterprise Server, and Debian ...

NSA partners with Apache to release open-source data traffic program

Popularität

Indeed, Security-Enhanced Linux (SELinux), which is used for top-level security in all enterprise Linux distributions - Red Hat Enterprise Linux, SUSE Linux Enterprise Server, and Debian Linux included - began as an NSA project. More recently, the ...

Suse Linux führt Live-Patches ein

Popularität

Suse hat für sein Enterprise Linux Live-Patching eingeführt. Es nutzt dafür das quelloffene, unter der Lizenz GPL 2 stehende kGraft, das Server im laufenden Betrieb mit kritischen Aktualisierungen versorgen kann. Unter anderem kommt die Technik ...

Systemmanagement-Lösung opsi lernt UEFI

Popularität

Unterstützt werden Debian GNU/Linux, Ubuntu, Suse Linux Enteprise, Red Hat Enterprise Linux und CentOS. Für viele Distributionen stehen kostenfrei Netboot-Pakete zur Verfügung. Linux- und Windows-Clients werden über die gleichen Befehle gesteuert.

Linux Long Term Support

Popularität

Linux-Entwickler haben das beherzigt und bieten Distributionen für beide Geschmacksrichtungen an: Fedora, Ubuntu und openSUSE stellen Software nahezu direkt aus den Entwicklerquellen bereit. Arch Linux oder Gentoo treiben das in Form von "Rolling ...